post image

Kanäle

Warum ist Datenschutz wichtig?

Ohne es zu merken, hinterlassen wir beim Surfen im Web ständig Spuren in der virtuellen Welt. Wenn wir eine Bestellung in einem Webshop aufgeben, auf sozialen Medien interagieren oder uns auf einer Website registrieren, stellen wir Unternehmen unsere Daten zur Verfügung. Für sie ist es sehr einfach, unsere Klicks und unser gesamtes Verhalten zu verfolgen. Tools wie Cookies, Pixel und Online-Formulare versorgen Unternehmen mit wichtigen Informationen über die Vorlieben, das Verhalten und die privaten Daten ihrer Kunden.

Das alles geschieht natürlich mit dem Einverständnis der Kunden, und alle seriösen Unternehmen sind ziemlich transparent über die Art und Weise, wie sie mit den Daten ihrer Kunden umgehen. Die Datenschutzrichtlinien sind auf der Website des Unternehmens für alle Kunden einsehbar. Die Bedeutung des Datenschutzes darf nicht vergessen werden, da eine Datenschutzverletzung eine ernsthafte Verletzung darstellt, die um jeden Preis verhindert werden muss. Dies gilt nicht nur für die Websites, sondern auch für die Messaging-Apps. In diesem Artikel gehen wir also auf den Datenschutz bei Messaging-Apps ein und zeigen, wie Sie den Datenschutz Ihrer Kunden stärken können.

Was ist eine Datenschutzverletzung?

Beginnen wir damit, was eine Datenschutzverletzung ist, damit Sie wissen, warum der Datenschutz von so großer Bedeutung ist. Eine Datenschutzverletzung findet statt, wenn ein Cyberkrimineller sich in eine Datenquelle einschleicht und sensible Informationen entnimmt. In den drei Quartalen des Jahres 2020 gab es 2.935 öffentlich gemeldete Datenschutzverletzungen. Das ist ein Rückgang von 51 % im Vergleich zum gleichen Zeitraum 2019, aber die Zahlen sind dennoch beängstigend.

Wenn Sie Ihren USB-Stick an Ihrem Arbeitsplatz vergessen und jemand die darauf gespeicherten Bilder verwendet, kann dies als Datenschutzverletzung betrachtet werden. Etwas Ähnliches kann mit den Informationen passieren, die Ihre Kunden mit Ihnen geteilt haben, während sie einen oder mehrere Schritte Ihres Sales-Prozesses durchlaufen haben. Es kann leider auch mit Messaging-Apps passieren, wo Menschen dazu neigen, Informationen zu teilen, die nicht für die Augen eines Dritten bestimmt sind. Um dies zu vermeiden, müssen Unternehmen sicherstellen, dass sie die sichersten Apps und Umgebungen für die Interaktion mit ihren Kunden verwenden.

Was ist Datenschutz?

Und hier kommt der Datenschutz ins Spiel. Datenschutz ist die Art und Weise, wie Unternehmen die Daten ihrer Kunden online schützen. Er regelt die Art und Weise, wie Daten gesammelt und verwendet werden. Mit anderen Worten: Wenn ein Kunde ein Konto auf Ihrer Website erstellt, erklärt er sich damit einverstanden, sensible Informationen wie Adresse, Telefonnummer, E-Mail-Adresse usw. weiterzugeben. Und der Datenschutz soll sicherstellen, dass diese Informationen nur für legale Zwecke zugänglich sind und verwendet werden.

Ein gutes Beispiel für starke Datenschutzrichtlinien und Sicherheit ist WhatsApp. Da Sicherheit für die Nutzer eine hohe Priorität hat, hat WhatsApp 2016 eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung eingeführt. Wenn also ein Cyberkrimineller jetzt versucht, in WhatsApp einzudringen, wird er nicht in der Lage sein, Ihre Unterhaltungen zu entschlüsseln. Auf diese Weise können sie oder andere Personen Ihre Konversationen nicht lesen. Ihre Nachrichten bleiben zwischen Ihnen und der Person, mit der Sie chatten. Dies gilt sowohl für private als auch für geschäftliche Nutzerkonten.

Was ist also der Unterschied zwischen Datensicherheit und Datenschutz?

Sicherheit und Datenschutz gehen Hand in Hand, aber es gibt einige Kernunterschiede. Beim Datenschutz geht es vor allem darum, wie Einzelpersonen und Organisationen legal Daten sammeln, aufbewahren und nutzen können. Im Gegensatz dazu steht Datensicherheit für den Schutz von Daten vor bösartigen Bedrohungen, wie internen und externen Hackern. Der Datenschutz bezieht sich auf Vorschriften und garantiert, dass jeder Einzelne die Kontrolle über seine persönlich identifizierbaren Informationen (PII) hat

Die Relevanz des Datenschutzes zu verstehen, ist nicht nur innerhalb des eigenen Unternehmens, sondern auch persönlich wichtig. Auf diese Weise kann jeder seine digitale Autonomie aufbauen und lernen, wie man die unzulässige Offenlegung von Daten verhindert und mit Richtlinienverstößen und Datenschutzproblemen umgeht. Darüber hinaus können wir die Datensicherheit als zweite Schutzschicht sehen, ein Asset zur Stärkung des Datenschutzes..

Kurz gesagt, umfasst sie Technologien und Techniken, die entwickelt wurden, um den unbefugten Zugriff auf Daten zu verhindern. Schlüsselverwaltung, Verschlüsselung und Authentifizierung sind zum Beispiel einige der Methoden, die zur Gewährleistung der Datensicherheit eingesetzt werden. WhatsApp bietet seinen Kunden derzeit alle diese Datensicherheitsmethoden an.

Wie können Unternehmen die Datensicherheit gewährleisten?

Datenschutz und Sicherheit sind für Ihre Kunden wichtig, daher müssen Sie sicherstellen, dass Sie sowohl deren als auch Ihre Daten gut schützen. Ihre Kunden werden Vertrauen in Ihr Unternehmen haben und Ihre Dienste unvoreingenommen nutzen. Eine der Möglichkeiten, all dies zu gewährleisten, ist die Verwendung zuverlässiger Messaging-Plattformen wie WhatsApp. Mit ihrer Ende-zu-Ende-Verschlüsselung und der kürzlich entwickelten biometrischen Authentifizierung für ihre Desktop-Versionen fügen sie eine starke Schutzebene für Benutzer und Unternehmen hinzu. 

Dennoch gibt es einige Dinge, die Sie als Unternehmen tun können, um sicherzustellen, dass die Daten Ihrer Kunden sicher sind: 

  • Sammeln Sie weniger Daten von Ihren Kunden

Am besten ist es, wenn Sie Ihren Kunden einfach ihren Benutzernamen und ihr Passwort geben, anstatt viele Daten wie Adresse, Sozialversicherungsnummern, Telefonnummern usw. zu sammeln. Die goldene Regel hier ist – wenn Sie die Informationen nicht brauchen – sammeln Sie sie nicht.

  • Verwenden Sie starke Verschlüsselungsmethoden

Um die Daten, die Sie von Ihren Kunden sammeln, zu schützen, ist es am besten, starke Verschlüsselungsmethoden zu verwenden. Eine solche Methode ist die Ende-zu-Ende-Verschlüsselung. Es ist besser, es nicht mit niedrig verschlüsselter Cloud-Software zu riskieren und die Daten Ihrer Kunden aufs Spiel zu setzen. Die Verwendung einer dezentralen Datenbank mit SHA 256-Bit-Verschlüsselung ist eine weitaus bessere Option.

  • Zeigen Sie Transparenz über Ihren Datenschutz

Wie bereits erwähnt, ist die Transparenz Ihrer Datenschutzrichtlinien ein Muss. Alle Unternehmen sollten ihre Richtlinien auf ihren Websites angeben. Auf diese Weise können ihre Besucher sie überprüfen und entscheiden, ob sie die Dienste nutzen möchten. Dies zeigt auch, dass Sie ein vertrauenswürdiges Unternehmen sind, das nichts zu verbergen hat.

  • Schulen Sie Ihre Mitarbeiter zum Datenschutz 

Ihre Mitarbeiter sind am häufigsten diejenigen, die in direktem Kontakt mit Ihren Kunden stehen, insbesondere Ihr Kundendienst. Um ein hohes Maß an Datensicherheit zu gewährleisten, müssen Ihre Mitarbeiter gut geschult sein und die Richtlinien befolgen.

  • Nutzen Sie Datenschutzprogramme und halten sie diese aktuell

Firewalls, Anti-Spyware und Anti-Viren-Software sind hilfreich, wenn es um den Schutz Ihrer Daten geht. Sie können aber auch eine Cyber-Versicherung als Verstärkung in Betracht ziehen, insbesondere für Unternehmen. Sie müssen sicherstellen, dass Sie alle diese Programme aktualisieren, wenn ein Update veröffentlicht wird. Wenn es ein Update gibt, gibt es einen guten Grund dafür.

Auf jeden Fall möchte niemand Opfer eines Cyberangriffs werden, aber Maßnahmen wie die oben genannten können dabei helfen, Datenverletzungen zu verhindern. Wenn Sie den Datenschutz verstehen, können Sie Autonomie in der digitalen Welt entwickeln. Und wenn Sie einen Online-Shop besitzen, können Sie eine vertrauenswürdige Beziehung zu Ihren Kunden aufbauen, indem Sie die Gesetzgebung respektieren und ihnen einen sicheren Zugang bieten.

Um die Cybersicherheit für Ihre Kunden zu gewährleisten, nutzen Sie noch heute das weithin vertrauenswürdige und sichere WhatsApp for Business!

Kanäle

Multichannel und Omnichannel – Die Unterschiede

See more